• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Lauter fröhliche Menschen beim 2. Kürbisfest


KrbisfestBundestagsabgeordneter Lothar Riebsamen und Minister a. D. Rudi Köberle waren auch in diesem Jahr zum Kürbisfest nach Unterlangnau gekommen und haben sich mit mehreren hundert Besuchern von der ausgehenden Fröhlichkeit und dem Ambiente des Kürbisfestes anstecken lassen. Rund 120 verschiedene Kürbissorten pflanzt Familie Lanz an, die alle in ihren Formen und Farben einzigartig sind. „Wir sind überwältigt von dem enormen Ansturm“, meinte Elisabeth Lanz und dankte ganz besonders der großen und fleißigen Helferschar. Außergewöhnlich war auch das kulinarische Angebot, das die beiden Küchenchefs Rainer Rupps und Walter Ebert kredenzten. So servierten sie „Auberginenpicantini mit Kürbisbolognese und Räucherforelle“ oder „Curry vom Hokaido mit Mais und roten Linsen“. KrbisgsteNeben den Kürbispommes mit dem hausgemachten Ketchup und der Limettenmayonnaise war in diesem Jahr besonders der kleine grüne „Roletkürbis mit Kräuterquark“ zum Auslöffeln der absolute Renner. „Ich habe sogar dreierlei verschiedene Gerichte probiert“, gestand Isolde Frankenreiter aus Tettnang, „Man merkt einfach, dass hier absolute Profis am Werk sind. Das Rezeptheft findet sie zudem klasse, „denn damit kann ich daheim das eine oder andere Gericht auch mal nachkochen“. Unser CDU-Ortsverband hatte wiedum mit Kaffee und Kuchen für den süßen Nachtisch gesorgt. Unser Dank gilt daher unseren fleißigen Helferinnen und Helfern und den zahlreichen Kuchenspendern. Insgesamt ein durch und durch gelungenes Hoffest, das unser ehemalige Landwirtschaftsminister Rudi Köberle so kommentierte:“ Es gibt nur wenige Orte wie hier in Unterlangnau, wo man so viele ausschließlich fröhliche und sympathische Menschen treffen kann“.

Lothar Riebsamen tischt Fleischküchle auf


Riebsamen tischtkl1Man nehme Hackfleisch, Semmel, Zwiebel, Ei und Kräuter der Provence und forme daraus „Fleischküchle mit hausgemachtem Kartoffelsalat“. Dieses Leibgericht hat Bundestagsabgeordneter Lothar Riebsamen (CDU) am Dienstagabend für eine Vielzahl von Bürgerinnen und Bürger im Gasthaus Traube in Wielandsweiler zubereitet und ihnen dann auch persönlich serviert. Fachmännische Unterstützung holte er sich dabei von Gastwirtin Cordula Sorg und deren Küchenchef Günter Holitsch. Unter dem Titel „Riebsamen tischt auf“ hatte der hiesige CDU- Ortsverband Langnau / Laimnau eingeladen und dabei auch politische Diskussionen versprochen. Diese wurden dann neben dem gemeinsamen Essen auch intensiv geführt. Besonders das Thema Flüchtlinge und deren Integration beschäftigte die vollbesetzte Gaststube. Hierbei sprach sich Riebsamen klar und deutlich für eine Leitkultur aus: „Wer neuer Deutscher werden möchte, muss auch ein Teil dieser Gesellschaft werden wollen“ betonte er. Riebsamen tischtkl2Über die Themen „Innere Sicherheit“ und „Doppelte Staatsbürgerschaft“ landete man letztendlich auch bei der derzeitigen Automobilkrise. Auch hier vertrat der CDU- Mann die Auffassung: „Die Zeche für die derzeitigen Probleme darf nicht der Autofahrer zahlen. Die Konzerne und deren Manager sind verpflichtet, dies wieder zu korrigieren“. Lob gab es aus den Reihen für die erfolgreiche Arbeit in der vergangenen Legislaturperiode des Abgeordneten. Besonders die Erfolge und der Fortschritte beim Verkehrswegebau im Bodenseekreis und im Pflegebereich wurden positiv und mit Applaus bewertet. „Gerne möchte ich auch nach der Wahl dort weiterarbeiten, wo wir schon in den letzten vier Jahren erfolgreich waren“, konstatierte er. Auch über die Kombination von Kulinarik und Politik zeigten sich die Besucher sehr zufrieden: „Mir hat die Veranstaltung wunderbar geschmeckt“ sagte beispielsweise Harald Ulrich, „alles war locker und saftig!“

Staatssekretärin auf Besuch bei unserem CDU- Ortsverband


umelectrostacker"Hightech und Landwirtschaft", so könnte man den Besuch von Staatssekretärin Friedlinde Gurr - Hirsch am letzten Julimontag in Langnau überschreiben. Neben zahlreichen interessierten Bürgerinnen und Bürger waren auch unser Bundestagsabgeordnete Lothar Riebsamen, Landtagsabgeordneter August Schuler, Minister a. D. Rudolf Köberle und Bürgermeister Bruno Walter mit vor Ort und besichtigten die Betriebe "Dewald Kunststoffverarbeitung",  "Argentalelektrik Winfried Ruetz" und "UM-Electronic" im Gewerbegebiet Oberlangnau-Süd. Bei den hochinformativen Führungen durch die Betriebsleiter wurde einmal mehr klar, welche Innovation und Stärke hinter den Gewerbebetrieben steckt. Auch die Weiterentwicklung der Digitalisierung und die dringend notwendige Fortschreibung des Flächennutzungsplanes mit Gewerbe-Erweiterungsflächen wurden angesprochen. Auf dem Artischocken- und Kürbisacker der Familie Elisabeth und Engelbert Lanz wurde anschließend zu einem weiteren Thema übergeleitet. Die regionale Vermarktung landwirtschaftlicher Produkte wurde von den Landfrauen aus Langnau andiskutiert. Kreisbäuerin Antonie Gierer stellte hierbei die Frage, wo denn Regionalität beginne und aufhöre und brachte auch die Sorgen und Nöte der Bäuerinnen und Bauern in der Bodenseeregion zum Ausdruck. Kompetent und ausdrucksstark ging die Staatssekretärin auf die Fragen ein und erläuterte an praktischen Beispielen, wie sich die Landwirtschaft verändert hat und wo sie für die Zukunft Chancen und Risiken sieht.

Kreisparteitag wählt Helmut Schmid in den Kreisvorstand


Schmid2Beim Kreisparteitag der CDU- Bodenseekreis am 11. Mai 2017 in Salem-Neufrach ist unser Ortsverbands-Schatzmeister Helmut Schmid als Beisitzer in den Kreisvorstand gewählt worden. Wir gratulieren unserem Helmut zu dieser Wahl und wünschen ihm im neuen Amt alles Gute und viel Freude. Ebenfalls gewählt wurde der neue Kreisvorsitzende Volker Mayer-Lay aus Überlingen und zahlreiche weitere Vertreter aus den 24 Ortsverbänden des Bodenseekreises. Gebührend verabschiedet wurde der bisherige Vorsitzende Lothar Fritz, der das Amt insgesamt 7 Jahre inne hatte und auch unseren Ortsverband mehrfach besucht hat. Ehrengast der Veranstaltung war die baden-württembergische Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, die in einer packenden Rede ihre Ideen und Vorstellungen für die Wirtschaft im Land präsentierte.

Elmar Bereuter begeistert bei der Finissage


FinissagekleinMit einer Lesung des Hiltensweiler Schriftstellers Elmar Bereuter ist die Langnauer Ausstellung „Handwerk trifft Kunst“ bei Argentalelektrik Winfried Ruetz in Oberlangnau zu Ende gegangen. In seinen Begrüßungsworten zeigte sich CDU- Ortsvorsitzender Manfred Ehrle hocherfreut über den großen Zuspruch, den die Präsentation über die vierwöchige Dauer erhalten habe. Noch nie sei eine Galerie in Langnau derart erfolgreich gewesen und habe so viele Kunstfreunde ins Argental gebracht. Als großes Gemeinschaftsprojekt zwischen CDU-Ortsverband, den teilnehmenden Künstlern und der Firma „Argentalelektrik Winfried Ruetz“ sei hier ein künstlerisches Erfolgsmodell entstanden. Sein besonderer Dank galt dem gastgebenden Handwerksbetrieb und den Ausstellern Lydia Günthör, Ulrike Kurz, Herbert John, Anton Willburger und Manfred Zacher für deren engagierten Einsatz und die sehenswerten Exponate. Schriftsteller Elmar Bereuter stellte der interessierten Gästeschar sein aktuelles Werk „Felders Traum“ mit einer eindrucksvollen Lesung vor. Die wahre Lebensgeschichte des Bergbauernbuben Franz Michael Felder erzählte er dabei derart spannend und emotional, dass sich mancher das Werk sofort als neue Bettlektüre zulegen musste. Mit der Gastfreundschaft der Familie Ruetz, angeregten Kunst-Gesprächen und einem fröhlichen Miteinander fand der Kunstnachmittag bei Kaffee und Kuchen seinen gelungenen Abschluss.

© CDU Ortsverband Langnau/Laimnau 2022