• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Minister Guido Wolf tischt Schnitzel und Landespolitik auf


Guido Wolf KchekleinDer Minister der Justiz und für Europa, Guido Wolf hat in dieser Woche den CDU- Ortsverband Langnau/Laimnau besucht und dabei kräftig aufgetischt. Kochte er zunächst im Gasthaus „Traube“ in Wielandsweiler sein Lieblingsgericht „Panierte Schnitzel mit Kartoffelsalat“, zog er in seinem anschließenden Impulsvortrag alle Register. Besonders die Themen Corona und die Folgen für den Tourismus streifte er ausführlich. Er wolle mit dieser Veranstaltung aber auch ein Zeichen für die heimische Gastronomie im Land setzen. „Wir müssen jetzt unsere Wirte ganz besonders unterstützen, denn die Gastronomie ist ein Stück Bürgerkultur in Baden-Württemberg“, so der Minister. Solche Krisen können wir nur gemeinsam nicht gegeneinander meistern. Klare Botschaften hatte er auch im Bereich „Justiz“, wo er sich für ein Erwachsenenstrafrecht für Straftäter ab 18 Jahren einsetzt. Die politischen Entwicklungen in Europa sieht er mit Sorge und appellierte an einen stärkeren Zusammenhalt aller Mitgliedsstaaten. Guido Wolf Kche3kleinIn der anschließenden angeregten und spannenden Diskussion kamen die Grundsteuerreform, das Ansehen der Polizei, aber auch die Flüchtlingsdebatte auf den Tisch. Sehr souverän bezog der Minister zu allen Bereichen seine Stellung und ließ keine einzige Frage unbeantwortet. „Das hat hier richtig Spaß gemacht; ich komme wieder“ versprach der CDU-Landespolitiker. Auch Kreisvorsitzender Volker Mayer-Lay und Minister a.D. Rudi Köberle zeigten sich von den Ausführungen Wolf`s sehr angetan. Hellauf begeistert waren auch die anwesenden Besucher und besonders Gastwirtin Cordula Sorg: „Es war uns eine große Ehre, Herrn Minister Wolf mit so viel Humor und politischem und kulinarischem Sachverstand als Gast zu haben“.

© CDU Ortsverband Langnau/Laimnau 2020